From Jumbuck Station
From Jumbuck Station

Die Skudde ist die kleinste deutsche Schafrasse und gehört zu der Gruppe der kurzschwänzigen

nordischen Heideschafe. Ihren Ursprung hat sie in Ostpreußen und dem Baltikum. Nach dem 

2. Weltkrieg war sie fast ausgestorben und steht heute auf der Roten Liste der gefährdeten

Haustierrassen.

Als alte Landschafrasse sind die Skudden sehr widerstandsfähig und robust und können ganzjährig draußen gehalten werden. Sie besitzen sehr gute Muttereigenschaften und Zwillingsgeburten sind die Regel. Ihre Brunft ist asaisonal.

Das mischwollige Vlies kommt in den Farben weiß, schwarz, braun und grau vor, einfarbig oder auch gescheckt und eignet sich hervorragend zum Filzen.

 

Gewicht: Mutterschaf 30-40 kg

              Jährlingsschaf 25-35 kg

              Bock 40-50 kg

              Jährlingsbock 30-40kg

 

Größe:    bis max. 60 cm Widerristhöhe bei Altböcken

 

Die Skudden haben einen keilförmigen Kopf, wobei die Weibchen hornlos sind oder Stummelhörner tragen. Die  Böcke bilden ein imposantes schneckenförmig gedrehtes Gehörn aus und besitzen

eine Mähne. 

Das wildbretartig schmeckende Fleisch gilt als Delikatesse und ist besonders fettarm. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katrin Dreves 2014