From Jumbuck Station
From Jumbuck Station

30.09.2021

Endlich mal wieder Sonne und Fotowetter! Kali und Rocky unterwegs in Feld und Flur.

23.09.2021

Allein zurückgeblieben ist der lustige Rocky. Da er nach Holland auswandern wird, muss er  noch bis zur 15. Woche,  bis zur Wirksamkeit der Tollimpfung bei uns bleiben. Er macht das Leben hier ganz schön bunt und hält mich auf Trab. Wir besuchen die Welpengruppe und machen alle Dinge, die für die Sozialisierung eines Welpen wichtig sind. Für Kali ist es auch ganz schön, dass sie noch ein Kind etwas länger bei sich hat..

22.09.2021

Nun hat uns die hübsche Tarni verlassen. Was freue ich mich, dass auch sie in Hamburg ein neues Zuhause gefunden hat. Bei Petra und Dierk wird sie verwöhnte Einzelprizessin sein. Einen großen Teil ihres Lebens wird sie aber auch an der Ostsee auf dem Campingplatz verbringen. Mal sehen, wann sie ihren Freischwimmer macht. Bis bald mein Mädchen!

21.09.2021

Heute hat sich der kleine Gustav auf den Weg gemacht. Er zieht zu Nina und ihrer Familie auf den Bärebrunnerhof in die Südwestpfalz. Dort soll er die Kelpiejungs  bei der Arbeit mt den Rinden, Schafen, Hühner  und Schweinen unterstützen. Für mich ist das etwas ganz Besonderes, wenn einer meiner Hunde gemäß ihrer tatsächlichen Bestimmung eingesetzt werden soll. Der durchgeführte Hüteinstinkttest mit 8 Wochen, war jedenfalls vielversprechend. Also gib alles Gustav! Ich komme dich auf jeden Fall besuchen! 

20.09.2021

Und zack, ist auch die Freda weg! Die süße Freda wohnt jetzt in Hamburg bei Katja und Edla, einer Brezeltochter aus dem B-Wurf. Einfach schön, wenn "meine Babys" in der Nähe bleiben. Klein Freda soll genau wie Edla im Turnierhundesport geführt werden. Außerdem wird sie Katja und Edla beim Wandern und Camping begleiten. Tschüß Freda! Ich freue mich schon auf gemeinsame Touren mit euch!

18.09.2021

Die ersten 3 Goldschätze haben heute ihre große Reise ins neue Leben angetreten.

 

Pajala ist zu Werner und Cornelia in die Nähe von Köln gezogen. Dort wartet bereits ihr neues Hunderudel, bestehend aus der Grand Dame Zora (Mali-Mix) und der gemütlichen Lulu (Bulldogge) auf sie. Wenn alles planmäßig läuft, wird Pajala genau wie Zora zum Rettungshund ausgebildet. Außerdem wird sie Werner beim Wandern und Camping begleiten. Auf baldiges Wiedersehen kleine Zaubermaus!

Nari ist ab sofort bei Janine, ihrem Freund Bene und Border Collie Hündin Miyu unweit von Aachen zuhause. Dort wird sie richtig viel Leben in die Bude bringen, mit ihrer verrückten Art und ihrem außergewöhnlichen Sprungvermögen. Sport wird in ihrem Leben sicher eine große Bedeutung haben. Wahrscheinlich als Zughund und im Agility oder oder oder..... Ich bin gespannt auf deine Entwicklung Nari! Vorerst Good buy my little girl!

Als Dritter im Bunde wurde Goody Goody von seiner neuen Familie abgeholt. Er wird ab sofort in Essen bei Sarah und Alexander, ihren beiden Jungs und dem Schäferhund Cid leben. Langweilig wirds ihm dort bestimmt nicht. Neben diversen Freizeitaktivitäten wird der Hundeplatz sicher auch eine große Rolle in seimen Leben spielen. Mal sehen für welche sportliche Sparte sich Goody begeistern wird. Machs gut mein kleiner "Pilzi", durch die Gesichte mit der Pilzvergiftung bist du mir besonders ans Herz gewachsen!

13.09.2021

Letzter wichtiger Termin für für die Bande. Wurfendabnahme durch unseren Zuchtwart. Das Ergebnis war einfach perfekt. Kein Welpe weisst einen äußerlichen Fehler auf. Alle haben ein 1 A Welpengebiß und bei den Rüden sind die Hoden fühlbar abgestiegen. Mein Zuchtwart war ein weiteres Mal begeistert von den kleinen fröhlichen Gesellen und den Aufzuchtsbedingungen. Ab Ende der Woche, können die Racker nun in ihre neuen Familien ziehen.

12.09.2021

Heute hatten wir Besuch von meiner Freundin Claudia mit Uropa Aslan (mütterlicherseits), seinem Sohn Rüdiger (15 Wochen). Vor allem die jungen Hunde hatten mächtig viel Spaß durch den Garten zu flitzen. Wobei der kleine Rüdi, im Vergleich zu meinen Zwergen, schon der große Rüdi war. Danach kam der ernste Teil des Termins - die Standbilder. Claudia an der Kamera und ich am Tisch als Welpen-Domteuse, haben alles gegeben um die Wilden abzulichten. Ich bin sehr gespannt, ob sie sich so positiv entwickeln werden, wie der Puppy-Puzzle-Test es verspricht. 

10.09.2021

Und nun sind es mit 8 Wochen schon große Kinder. Heute stand impfen auf dem Programm. Alle waren sehr sehr tapfer. Nur die Jungs konnten ein kleines Wimmern nicht unterdrücken. Typisch Männer eben! Da es wie aus Kübeln gegossen hat, war ich sehr froh, dass auch dieser Termin als Hausbesuch stattgefunden hat. Meine Tierärztin Fr. Dr. Brauch aus der Kleintierpraxis Manzel & Bähr, Reinbek freut sich immer zu sehen, wie glücklich die Kleinen aufwachsen.

08.09.2021

Besuch von Papa Dancer! Huiiii, das war eine Aufregung! Papa ist soooo groß und beeindruckend! Ein echter roter Bär! Meine Mädels waren mit Dancer voll in Spiellaune, nur Fanta musste natürlich erst wieder etwas rumzicken. Dancers Besitzer -Ulli und Theo- waren total begeistert von dem Nachwuchs. Ich habe mich sehr gefreut, dass sie die Zeit gefunden haben uns zu besuchen! Bei der Duchsicht der Bilder musste ich feststellen, dass ich gar kein anständiges Bild von Kali und Dancer gemacht habe. Aber nun ja, dafür ist die Uroma 2x drauf!

07.09.2021

Heute stand ein ganz wichtiger Termin an - der Hörtest! Dafür benötigen die Welpen eine kurze Sedierung und deshalb gab es für die Kleinen leider kein Frühstück! Besonders Gustav hat sehr gelitten, weil doch immer sooo großen Hunger hat! Und dann wurde er auch noch mit einer Nadel gepikst! Er hat geschrien wie ein echter Mann! Ansonsten haben alle die Prozedur gut überstanden. Und das allerbeste ist natürlich das mehr als erfreuliche Ergebnis. Alle Welpen sind zweifelsfrei beidseitig voll hörend! Gechipt wurden gleichzeitig auch noch alle. Wie immer ist mein Hörtierarzt Dr. Heere aus Reinbek für den Termin zu mir nach Hause gekommen. Das ist natürlich absoluter Luxus und nur möglich, weil der Doc zufällig nur 2 Dörfer weiter wohnt.

03.09.2021

Mit ihren 7 Wochen sind die Kleinen zu wilden Rockern heran gewachsen. Ihre kleinen messerscharfen Kokodilszähne werden mit Vorliebe in nacke Zehen, Waden oder Armen versenkt, autsch! Nichts ist vor ihnen sicher. Alles Erreichbare wird verschleppt und auseinander genommen. Kurz nicht aufgepasst, wird versucht unseren Möbeln ein spezielles Design zu verpassen. Sie treiben einen mit ihrem Unfug schon manchmal in den Wahnsinn, aber trotzdem sind sie so unheimlich süß und niedlich!!! Ansonsten gehen jetzt alle, zusätzlich zu unseren gemeinsamen Ausflügen, auch einzeln mit mir ganz kleine Gassi-Runden. Immer ein Stück angeleint an der Straße und ein Stück freilaufend Wald. Das ist insgesamt noch eine ganz schöne Herrausforderung, dann schließlich sieht man da gruselige Dinge wie laute Autos, komische Menschen und auch seltsame andere Hunde! Sie sind aber alle sehr tapfer und machen ihre Sache richtig gut!

30.08.2021

Die Zeit vergeht wie im Fluge! Die Bande macht mit ihren 6,5 Wochen jetzt so richtig Freude. Dabei beginnt für sie jetzt langsam der Ernst des Lebens. Sie tragen seit kurzem stolz Halsbänder, die bei diesem Wurf ulkigerweise gar nicht gejuckt haben. Autofahren wird weiter geübt und inzwischen ist es schon sehr ruhig während der Fahrt. 

27.08.2021

Australian Fighter - 6 Wochen alt. Uroma Brezel voll mit im Gemenge, nur Oma Fanta oder auch die Königin, schaut lieber zu. Ich liebe es sie so in Action zu fotografieren!

25.08.2021

Wow, was für ein aufregender Tag für die kleinen Rabauken. Mit dem Auto haben sie ihren ersten Ausflug in die Feldmark gemacht. Während der Fahrt waren sie noch sehr aufgeregt und haben lautstark in der Transportbox krakehlt. Kaum ausgeladen haben sie sich dann aber wie Gassi-Profis benommen. Völlig unerschrocken und selbstbewusst haben sie die Gegend erkundet. Es gab so viel Interessantes zu schnuppern. Zum Glück hat mich meine liebe Sandra begleitet. Ohne sie hätte ich mit dem Sack Flöhe sicher Blut und Wasser geschwitzt, wenn sie so in alle Himmelsrichtungen ausgeschwärmt sind! 

23.08.2021

Heute war Katja, die zukünftige Besitzerin von Freda wieder zu Besuch bei uns. Sie hatte ein ganz besonderes und lustiges Geschenk dabei!

20.08.2021

Und schwups sind die flauschigen Fellknäule 5 Wochen alt. Bei Freda stehen schon seit fast einer Woche die Öhrchen. Die Farben werden immer kräfttiger und bei Pajala sieht man deutlich ihre weißen Püntchen. Aber sie sind einfach alle zu niedlich. Das fand auch Werner, Pajalas zukünftiges Herrchen, der extra aus der Nähe von Köln gekommen ist, um sein Augensterchen zu besuchen. In unserem Garten ist Partyzone! Dort wird gespielt, bis der Arzt kommt. Selbst die Großen wurden von der Stimmung angesteckt!

18.08.2021

Die jungen Wilden verbringen jetzt den ganzen Tag bei mir in der großen Wohnküche. Die Terrassentür zum Garten ist fast immer offen, so dass sie selbständig rein und raus können. Sie lieben es auf der Terrasse und im Garten in der Sonne zu spielen, dabei wird ihr Erkundigungsradius immer größer. Danach wird sich seelig auf den warmen Steinen im Schatten zusammengerollt und geschlafen. Natürlich liegen auch überall kuschelige Decken, aber das wäre ja langweilig!

Seit ein paar Tagen säugt Kali die kleinen Kokodile auch nur noch 2-3 x Täglich. Ihre Hauptmahlzeiten sind jetzt frisches Fleisch, was ihnen hervorragend schmeckt!

16.08.2021

Heute waren meine besten Welpen-Kuschel-Kinder zu Besuch. Bereits im Einsatz seit meinem A-Wurf! 

 14.08.2021

Samstag, ein Tag der wunderbar begann mit dem Besuch von der zukünftigen Familie von Goody  und beinahe in einer Katastrophe endete! Das Wetter war schön und wir saßen im Garten und die kleinen Racker spielten im Gras. Und wie kleine Welpen so sind, beißen sie gern überall rein und testen, ob es essbar ist. Unglücklicherweise hat Goody einen kleinen giftigen Pilz gefressen, der unsichtbar im Gras verborgen wuchs. Plötzlich musste er sich übergeben, hatte wässrigen Durchfall, speichelte und war nur noch ein Häuflein Elend. Voller Angst bin ich umgehend mit dem armen Tropf in die Tierklinik Lüneburg gefahren, wo er stationär aufgenommen wurde und eine Dauerinfusion bekam. Zum Glück blieb sein Zustand dort stabil, so dass ich ihn am nächsten Morgen zusammen mit Kali wieder abholen konnte. Ich war unendlich erleichtet und Goodys Freude war riesig. Die ganze Milchbar für ihn ganz allein! Das sind Dinge, die leider trotz größter Umsicht passieren können. Allerdings eine Erfahrung, auf die ich gern verzichtet hätte!

13.08.2021

Nun sind die jungen Wilden schon 4 Wochen alt und es war mal wieder Zeit für ein Einzelfoto-Shooting. Da ich die Zwerge ungern wecke, wenn sie seelig schlummern, fiel das Shooting genau in die Mittagszeit. Zum Fotografieren ein fürchterliches Licht, aber half ja nichts! Alle Welpen haben auch ihre Namen bekommen. Wieder in Gemeinschaftsarbeit mit den zukünftign Besitzern. Es sind tolle kreative Namen entstanden, von denen die meisten eine besondere Bedeutung haben.

Goody Goody

 

Gustav the Cattle Driver

 

Ganesha Red Rock - Rocky

 

Glistering Tarni

 

Grey Nari

 

Graceful Freda

 

Great Northern Light Pajala

12.08.2021

Spielen, rennen, toben - das Leben ist eine Party! Der große Garten wird zusammen mit Mama erobert! Noch bleiben sie immer dicht zusammen und suchen Sicherheit bei Kali. Unter unserer Esskastanie oder unter Günthers Liegestuhl lässt es sich herrlich schlummern und ausruhen! Dann gehts weiter. Herrlich wie sie durch Gras flitzen und miteinander raufen. Es wird gebellt, geknurt und sie machen lustige Scheinangriffe. Zwischendurch immer wieder eine Stärkung an der Michbar.

10.08.2021

Ein neuer Abschnitt im kleinen Leben. Die Zähnchen sind durchgebrochen! Jetzt werden aus den süßen flauschigen Fellknäulen bald waschechte Mini-Raptoren! Der kleine Auslauf wird nun schon gut genutzt, unter anderem für ein gepflegtes Outdoor-Frühstück. Kali hat sogar extra eine bequeme Mulde zum Liegen gegraben. Kali ist wirklich eine Marke!

07.08.2021

Pünktlich zum Beginn der 3. Lebenswoche haben wir die Wurfkiste abgebaut. Die Zwerge haben deutlich singnalisiert, dass sie mehr Freiheit brauchen. Testweise durften sie schon am Vortag einen Ausflug ins Welpenzimmer unternehmen. Da war die Aufregung noch groß, aber alle waren mutig und neugierig. Die Welpen agieren jetzt sehr intensiv miteinander. Mit dem größeren Auslauf beginnt auch das Sauberkeitstraining, da sie jetzt einen direkten Zugang zum kleinen Welpenauslauf haben. Noch ist die Türschwelle eine Herausforderung, aber das wird sich schnell ändern. Außerdem gab es die erste Wurmkur. Die war sooooo ekelig! Danach musste erstmal ein ausgibiges Nickerchen gemacht werden. 

03.08.2021

Die Windelbande! Sie wachsen und gedeien. Das Laufen klappt jetzt schon richtig gut, auch wenn sie dann und wann noch ins Trudeln geraten. Sie beginnen sich miteinander zu beschäftigen und üben fleißig bellen, knurren und was kleine Hunde sonst noch so tun. Es ist so lustig ihnen zuzuschauen und dann zack, fallen sie plötzlich ins Schlafkoma. Wenn sie wieder erwachen reicht ein kleiner Ruf und schon ist Kali  mit der Milchbar zur Stelle, um die hungrige Bande zu versorgen. Fanta bekommt leider auch immer mehr Muttergefühle und hat sich sogar schon einmal zu den Welpen in Kiste geschlichen. Kali hat das gar nicht gefallen, war aber sehr souverän beim Herausbitten. Auf Fanta muss ich jetzt sehr aufpassen, wenn es keinen Ärger geben soll.

30.07.2021

Einzel-Fotoshooting mit den genau 2 Wochen alten Zwergen. In der Galerie gibt es jedweils 3 Bilder von jedem Welpen. Erst die 3 Jungs, dann die 4 Mädchen. Alle Welpen haben kräftig zugenommen. Die Pummelfee  mit der Halbmaske hat heute die 1000 g Marke geknackt. 

27.07.2021

Die Entwicklung der Würmer schreitet in schnellen Schritten voran. Auf der Suche nach Mama Kalis Zitzen haben sie ihre Beinchen kräftig trainiert. Sie rutschen jetzt nicht mehr auf dem Bauch, sondern stämmen sich hoch und versuchen einige Schritte schwankend zu laufen. An der Milchbar geht es auch schon recht rabiat zu. Es wird gedrängelt und geschoben, auf der Suche nach dem besten Platz. Das Tollste ist aber, dass sich heute bei den ersten 3 Welpen die Augen geöffnet haben.

23.07.2021

Nun sind die Kleinen schon 1 Woche alt. Sie sind sichtlich gewachsen und ihre Körper sind jetzt wohl gerundet. Alle haben heute ihr Geburtsgewicht verdoppelt. Kein Wunder, dass ich sie gern liebevoll als kleine Fressmaden bezeichne. Kali macht ihren Job als Mama mehr als souverän. Die Welpen sind immer blitz blank geputzt, was ja auch wichtig ist, da sie ohne die Bauchmassage von  Kalis Zunge noch keinen Kot und Urin absetzen können. Auch mit Fanta und Brezel läuft es prima. Kali toleriert es problemlos, dass die Beiden mit im Wurfzimmer sind. Die Beiden sind aber auch sehr respektvoll und halten immer einen Abstand zur Wurfkiste.

20.07.2021

Heute mit 4 Tagen gabs für meine Sommerkinder ihr erstes Fotoshooting. Passenderweise habe ich die Kleinen auf Büten gebettet. Pink für die Mädchen und blau naja lila für die Jungs. Alle 7 haben in den letzten Tagen gut zugenommen und sind schon sichtbar gewachsen. Ich würde am liebsten den ganzen Tag vor der Wurfkiste sitzen um ihnen beim Schlafen zusehen und beobachten wie sie seelig an Kalis Zitzen schmatzen. Ach...., einfach zu schön und Kali ist soooo glücklich!

Außerdem war unser Zuchtwart zur Wurferstabnahme zu Gast. Er konnte den Zustand der Welpen und der Mutterhundin nur mehr als hervorragend bezeichnen.

17.07.2021

Erste Impressionen aus der Wurfkiste! Kali ist eine so liebevolle, führsorgliche und stolze Mama. Die Welpen werden keine Sekunde aus den Augen gelassen und am Liebsten liegt sie ganz dicht an sie gekuschelt. Die Kleinen sind aber auch zu niedlich! 

14.-16.07.2021

Schon mit Spannung erwartet, der Startschuß von Kali zur Geburt. Mittwoch Abend gab es dann plötzlich erste Anzeichen. Kali wurde sehr unruhig, hechelte immer viel und war immer wieder damit beschäftigt unser Wurfhöhlensystem im Garten zu erweitern. Ich war ständig an ihrer Seite, aber ein echter Fortschritt wollte sich nicht einstellen. Nach einer durchwachten Nacht, zog sie das Programm auch noch den ganzen Donnerstag durch und bescherte mir eine weitere Nacht ohne Schlaf! Langsam war ich auch schon etwas in Sorge. Gefühlt alle 5 Min habe ich gefühlt, ob sich die Welpen noch bewegen, aber ja, die feierten Party. Und dann endlich um 3.30 h der erste Pressversuch. Um 4.48 h hat sie dann den ersten Rüden geboren. Kali zeigte sich 100 % instinktsicher. Zerriss sofort die Eihülle, nabelte ab und leckte den Welpen. Ich war im 7. Himmel vor Erleichterung! Die nächsten 3 Welpen hat sie dann unglaublicherweise in nur 10 Min. zur Welt gebracht. Dann ließ sie es etwas lansamer angehen und  um 8.22 h wurde das letzte Baby geboren. Ich bin so stolz auf meine kleine Kali! 7 Welpen! 3 Rüden und 4 Hündinnen in rot und blau. Alle agil und munter. Den Rest des Tages haben wir dann alle komatös verschlafen!

10.07.2021

Der Countdown läuft! Nur noch 1 Woche bis zum errechneten Geburtstermin. Seit 10 Tagen kann ich die Bewegungen der Welpen fühlen, in unbeschreiblich schönes Gefühl. Kalis Gewicht liegt heute bei plus 4,2 kg. Ich bin so gespannt wieviele Welpen es werden!

24.06.2021

Langsam rundet sie sich. Es sind noch gut 3 Wochen bis zur Geburt. Jetzt wachsen die Welpen am Stärksten. Kali hat bis jetzt 2,7 kg zugenommen. Sie schläft und kuschelt sehr viel, am Liebsten auf Herrchens Sofaplatz.

11. 06.2021

Heute waren wir beim Ultraschall und juchuuu, Kali ist tragend! Ich habe es ja schon geahnt, weil sie so anschmiegsam und sanft ist. Und weil sie plötzlich eine besondere Vorliebe für rohes Gemüse entwickelt hat. Ich bin sehr gespannt wieviele  Babys es werden. Und endlich - nach 5 Winterwürfen in Folge ein Sommerwurf. Ich freue mich so!

09. -15.5.20

Das erste Mal mit Kali zum Decken. Spannend!!!

Die ersten 4 Tage bei Dancer in Meerbusch hat Kali nur wild mit Dancer geflirtet, obwohl ich fest davon überzeugt war, dass ich zum richtigen Zeitpunkt gestartet bin. Ein eilig gemachter Progesterontest vorort hat mich aber eines Besseren belehrt. Sie war erst ganz kurz vor ihrem Eisprung. Also was tun? Wir sind dann für 1,5 Tage nochmal zurück nach hause gefahren. Morgens am 14. ein neuer Progesterontest mit dem Ergebnis: heute, morgen und übermorgen sind die perfekten Tage zum Decken. Also wieder los. In Meerbusch angekommen haben wir Dancer dann an einer lauschigen Stelle im Wald getroffen und nach einem kurzen heißen Vorspiel hat es mit den Beiden geklappt. Meine Erleichterung war unglaublich. Wer nun aber dachte, daß die Sache jetzt einfach läuft, hat seine Rechnung ohne Kali gemacht. Wir haben gelernt: morgens nachdecken im Hof ist unter der Würde einer Göttin. Also nach einer Pause wieder in den Wald, wo Dancer sie dann ein zweites Mal decken dürfte.

Nun heißt es feste die Daumen drücken für viele kleine Welpen.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katrin Dreves 2014