From Jumbuck Station
From Jumbuck Station

30.11-03.12.2018

Fanta wäre nicht Fanta, wenn sie es nicht kompliziert machen würde. Dieses Mal hat sie beschlossen, ihre Stehtage genau an Brezels errechnetem Geburtstermin zu haben. Deshalb habe ich Ulfi und seine Besitzerin Conny kurzerhand aus der Schweiz eingeflogen. Das erste Mal gedeckt haben wir dann tatsächlich in unserem Garten, während Bezel im Haus ihre Welpen bekam, in einer kurzen Pause. Wie verrückt ist das bitte? Und obwohl Fanta den Ulfi sehr gern mag, hat sie Anfangs voll die Tussi raushängen lassen. Ulfi als gestandener Kerl, hat sich von diesen Faxen aber nicht beirren lassen und so hoffen wir auf Welpen Anfang Februar!

02.01.2019

Juchuuu! Eigentlich war es schon klar, ihr ganzes Verhalten sprach dafür, nun hat es der Ultraschall  bestätigt. Fanta ist tragend! Ich freue mich schon sehr auf die Welpen, da ich gern ein Baby aus diesem Wurf behalten möchte.

20.01.2019

Man sieht schon deutlich ihren dicken Babybauch. Schon seit geraumer Zeit hat sie draußen Leinenzwang. Hormonell bedingt findet sie wie bei ihrer ersten Trächtigkeit alle anderen Hunde außerhalb ihres Rudels total dooooof!

Fan-Tussi eben!!!

30.01.2019

Ohne Worte! Oder wie ist der Wal auf den Tisch gekommen?

02./03.2.2019

Nachmittags des 2.2. kündigte sich durch unruhiges Verhalten und ständiges graben wollen in ihrer Wurfhöhle im Garten, die bevorstehende Geburt bei Fanta an. Die Eröffnungsphase zog sich dann die ganze Nacht hin, bis um 3.30 die Presswehen einsetzen. Als nach 1,5 Std der erste Welpe immer noch nicht geboren war, obwohl ich bereits den Kopf im Geburtskanal ertasten konnte, wusste ich, dass es ein Problem gibt.  Also klingelte ich um kurz vor 5 h meine Tierärztin Fr. Dr Brauch (Kleintierpaxis Manzel & Bähr, Reinbek) aus dem Bett. Nur 15 Min später standen wir in der Praxis. Meine Entscheidung war genau richtig. Eine eingehende Untersuchung ergab, dass der erste Welpe blockierte, da er mit einem Bein nach vorn im Geburtskanal lag. Zum Glück waren die Herztöne der Welpen aber spitzenmäßig, sodass Frau Dr. Brauch die Zeit hatte den Welpen vorsichtig zurück zuschieben, damit er sich neu sortieren konnte. Fanta hat das ganze Gefummel super lieb über sich ergehen lassen, und zum Glück wurde so kurze Zeit später, der Kleine spontan geboren. Ich war so unendlich erleichtert. Die nächsten beiden Welpen kamen dann sicherheitshalber auch noch in der Praxis zur Welt. Dann konnte ich mit Fanta und ihren Babys nach Hause fahren, wo die letzten 4 Welpen wie gewohnt in der Wurfkiste geboren wurden. Was für eine Nacht und was für ein Morgen, aber zum Glück Ende gut, Alles gut! Willkommen auf dieser Welt ihr 7 Zwerge! Es sind 2 blaue Rüden, 1 blaue und 4 rote Hündinnen mit Geburtsgewichten zwischen 305-399 g.

Und Fanta, du bist einfach großartig meine Süße!

03.02.2019

Stolze Mama mit ihren Babies. Ihr Blick, unbezahlbar! Wie schon beim ersten Wurf ist sie eine echte Löwen-Mama. Sie passt auf ihre Kleinen extrem auf und lässt sie keine Sekunde aus den Augen. Sie werden liebevoll gehegt und gepflegt. Punki und Brezel dürfen nur von Weitem gucken und auch nicht zu lange, sonst werden sie mit einem unglaublich tiefen Grollen ermahnt. 

07.02.2019

Erstes offizielles Fotoshooting mit den 7 Zwergen. Natürlich alles unter der strengen Aufsicht von Mama Fanta. Die ersten Bilder sind in der Reihenfolge der Geburt sortiert. Ulkigerweise wurden erst die 3 Blauen (Rüde, Hündin, Rüde) geboren und dann die roten Mädchen.

08.02.2019

Heute war unser Zuchtwart zur Wurferstabnahme zu Besuch. Er war wie immer sehr zufrieden.

10.02.2019

Nun haben die Kleinen ihre etste Lebenswoche vollendet. Sie sind kräftig gewachsen und haben alle ihr Geburtsgewicht verdoppelt. Jeden Tag kann man kleine Veränderungen feststellen. Die Nasen sind jetzt schon kräftig schwarz pigmentiert und die auch die Pfotenballen sind nicht mehr rosa wie bei der Geburt. Fanta lässt ihre Babys nach wie vor kaum aus den Augen. Sie werden liebevoll geputzt und beschmust. Und - diese Minis sind eine sehr erzählfreudige Bande. Immer wenn sie wach sind, wird gepiept und geschwitschert. Wenn ich es nicht besser wüsste, könnte man denken ich züchte Wellensittiche!

13.02.2019

Als ich heute morgen den ersten Blick in die Wurfkiste geworfen habe, gabs eine freudige Überraschung. Das kleine Mädchen mit dem Ohren- und Augenfleck hat als Erste ein Auge geöffnet. Ansonsten besteht ihr Leben noch fast ausschließlich aus schlafen und essen. In den kurzen Wachphasen werden aber auch fleißig die Beinchen trainiert. Zu niedlich wenn sie sich vorn oder hinten hochstemmen und Sekunden später vor lauter Anstrengung in den Tiefschlaf sinken. 

17.02.2019

Und schon sind sie 2 Wochen alt. Alle Welpen haben die Augen geöffnet und sind bereit für die visuelle Welt. Auch versuchen sie unbeholfen ein paar Schritte zu laufen. Fanta bewacht die Bande jetzt auch schon mal von außerhalb der Wurfkiste, aber ohne Kontrolle betritt keiner das Welpenzimmer. Stehts ist sie sofort da, wenn ein kleiner Geselle nach Mama ruft. Ihre Milchbar ist  immer prall gefüllt, sodass fast alle Zwerge die 1000 g Marke geknackt haben. 

20.02.2019

Die Maden- und die Meerschweinchenphase ist nun endgültig abgeschlossen. Sie sehen jetzt aus wie kleine Hunde! Außerdem kommt Leben in die Bude. Das Laufen ist noch wackelig, das Bremsen und die Richtung kontrollieren klappt auch nicht richtig, aber es wird von Mal zu mal besser. Einfach zu süß, wenn sie durch die Gegend kullern und sich dann aufsetzen und erstaunt in die Gegend gucken. Bellen und böse knurren geht auch schon. Die Geschwister werden jetzt auch als Geschwister wahrgenommen und nicht nur als Wärmequelle. Ich könnte sie stundenlang beobachten, so goldig! 

23.02.2019

Pfui Deibel, auf diese ekelige Wurmkur hätten die Süßen bestimmt gern verzichtet, aber was muss das muss! Genauso lästige die Pediküre, aber zum Wohl von Fantas Bauch war wieder Krallen schneiden angesagt.

25.02.2019

Zweites Einzelshooting mit den 7 Zwergen. Gleichzeitig wurden ihre Namen festgelegt. Dieses Mal habe ich, auf vielfachen Wunsch, wieder die späteren Rufnamen im Zwingernamen intergriert. Innerhalb der letzten Tage gab es auch wieder Quantensprünge in der Entwicklung. Das Laufen wurde perferktioniert. Die kleinen Räuber erobern jetzt den Auslauf vor der Wurfkiste. Sie beschäftigen sich intensiv miteinander. Ein Vorderpfötchen wird gehoben um die Geschwister zum Spielen aufzufordern und soft miteinander gerangelt. Bei den ersten beiden Welpen fühlt man auch schon die ersten Zähnchen durchbrechen. Die zukünftigen Besitzer von Malin waren da zum Welpenkuscheln und wären am Liebsten gar nicht wieder nach Hause gefahren. 

Exy Little Man

 

Early Bird Diesel

 

Enigmatic Kali

 

Exotic Hot Pepper

 

Everybody`s Darling Ylvie

 

Extra Sweet Malin

 

Enchanting Zora

27.02.2019

T-Shirt-Wetter im Februar - Wahnsinn! Da haben wir gleich die Chance genutzt und haben mit den Babys vor der Tür in der Sonne gesessen. Herrlich!

29.02.2019

Nun haben alle Räuber ihre Zähnchen. Der große Auslauf wird voll genutzt zum Rennen und Spielen. Gekämpft wird mit vollem Köpereinsatz und dabei wird auch ganz ganz böse geknurrt. Aber der Akku hält noch nocht so lange und schwups, ist der Trupp eingeschlafen und träumt seelig. 

03.03.2019

Ach, was gibt es Schöneres, wenn man morgens aufwacht und 7 Welpen mit ihren jetzt genau 4 Wochen ans Gatter stürmen, weil sie ganz schnell gestreichert und gekuschelt werden wollen. Einfach zu niedlich, wie sie am Gitter Männchen machen und mit ihren kleinen Schwänzchen in Turbogeschwindigkeit wedeln. Inzwischen haben wir die Welpenkiste abgebaut und den Auslauf als kleinen Abenteurspielplatz gestaltet. Seit gestern füttern wir auch etwas Welpen-Ziegenmilch dazu. Das finden die Kleinen sehr lecker, aber als Nachtisch wird sich immer noch schnell ein Schluck "Fanta-Milch" abgeholt. 

04.03.2019

Ich konnte mich nicht beherrschen, sie sind einfach zu süß. Ich musste sie nochmal fotografieren!

06.03.2019

Die Entwicklung der 7 Zwergen schreitet weiter in riesigen Schritten voran. Nur im Welpenauslauf ist es viel zu langweilig. Am Liebsten sind sie jetzt bei mir in der großen Wohnküche und unseren Garten haben die kleinen Entdecker auch schon erobert. Sie sind sehr bemüht ihre Geschäfte dort zu erledigen, was natürlich erst bedingt klappt. Bei Mama trinken sie jetzt ganz cool im Sitzen und auch ihre erste Fleischportion in Form von Rindertartar haben sie mit viel Genuß vertilgt. 

07.03.2019

Heute hatten wir Besuch von meiner lieben Freundin Conny. Sie ist extra aus Braunschweig zum Welpenkuscheln gekommen. Mit im Gepäck hatte sie 3 von ihren insgesamt 6 Cattle Dogs, sodass wir auch noch einen schönen Spaziergang mit den Großen machen konnten. Es war ein rundum gelungener Tag. Zwei der kleinen Zwerge hat sie gleich besonders in ihr Herz geschlossen und hätte sie am Liebsten entführt.

 

09./10.03.2019

Am Wochenende gabs Besuch für Ylvie. Marlen ist extra mit dem Flieger gekommen um ihren zukünftigen kleinen Schatz zu besuchen. Und Marieke und Philippe, die neuen Besitzer von Zora, haben ebenfalls einige Stunden bei uns verbracht. Alle waren ganz verzaubert von den süßen Hundekindern, die sich von ihrer besten Seite gezeigt haben. 

11.03.2019

Ich freue mich so! Eine wunderbare Wandlung bei Fanta. Sie erlaubt Brezel und Punki Kontakt zu ihren Welpen. Bislang hat sie ja strengstens darauf geachtet, dass die Beiden Abstand halten und bei ihrem letzten Wurf, war das auch bis zum Auszug der Welpen so.

12.03.2019

Endlich Fotowetter! Nun 5 Wochen  alt, verbringen die kleinen lustigen Gesellen  jetzt so viel Zeit wie möglich im Garten. Jeder Winkel wird erkundet und alles muss probiert werden. Es ist ein Heidenspaß für sie dort herumzutollen und ihre Umwelt zu erkunden.

19.03.2019

Besuch von Ruth und Django - Checkpoint Red, ein Fantasohn aus ihrem ersten Wurf. Das war ein tolles Treffen von den 7 Glorreichen und ihrem großen Halbbruder. 

22./23.03.2019

Alptraum eines Züchters: krank in der Welpenzeit!

Freitag Abend in der Notaufnahme und am nächsten Tag eine OP. Zum Glück konnte ich am späten Nachmittag wieder nach Hause, wenn auch nur mit halber Kraft. Vielen Dank an meinen weltbesten Günther und meinen Sohn Tom für die perfekte Betreuung der großen und kleinen Hunde!

25.-27.03.2019

Besuch von Conny, der Besitzerin von Ulfi aus der Schweiz. Trotz der Umstände habe ich nicht abgesagt. So war Conny nicht nur da um die Welpen zu begutachten, sondern hat mir auch tatkräftig mit den kleinen Wilden geholfen. Sie war mehr als begeistert von den Monstern. Wir beide waren uns einig, dass die Verbindung zwischen ihrem Ulfi und meiner Fanta sehr sehr gut gepasst hat. Sie ist äußerst gespannt auf die weitere Entwicklung der Kleinen.

28.03.2019

Heute hatten die 7 Rabauken ihren Termin für den Hörtest. Morgens machte sich Unmut bei den Welpen breit, da sie wegen der Kurznarkose auf ihr Frühstück verzichten mussten. Um 10 h ging es dann los. Dr. Heere aus Reinbek stand vor unserer Tür, um bei uns zuhause den Audiometrie-Test durchzuführen. Das ist ein absolutes Glück, dass der Doc nur 2 Orte weiter wohnt und wir den Termin für die Kleinen so entspannt gestalten können. Das Ergebnis hätte dann auch nicht besser sein können. Alle Welpen sind beidseitig zweifelsfrei hörend!!!

31.03.2019

Wie immer,  mit genau 8 Wochen, habe ich von jedem Welpen ein Standbild gemacht. In diesem Alter sieht man nämlich welchen Körperbau das kleine Hündchen als Erwachsener haben wird. Es ist immer wieder spannend, die Fotos später zu vergleichen.

02.04.2019

Impfen ist wichtig! Also haben wir uns auf den Weg in die Kleintierpraxis Manzel & Bähr gemacht. Dort angekommen haben die Lütten mächtig krakelt - wie ein Dutzend Aras! Sie hatten nämlich gar keine Lust in der Box zu sitzen und auf  Fr. Dr. Brauch zu warten. Als es dann los ging. waren alle sehr sehr tapfer. Nur die Jungs haben beim Pieks etwas geweint. Fr. Dr. Brauch hat sich sehr gefreut den ganzen Wurf wieder zu sehen. Sie hatte ja bei Fanta Geburtshilfe geleistet.

04.04.2019

Was ein Tag. Termine Schlag auf Schlag. Als erstes kam unser Zuchtwart um die Wurfendabnahme durchzuführen. Alle kleinen Hündchen wurden genaustens begutachtet. Das Ergebnis: Kein Welpe weisst einen äußerlichen Fehler auf. Alle haben ein korrektes Welpengebiss und bei den Rüden sind beide Hoden abgestiegen. Ich freue mich riesig über das Resultat!

 

Außerdem hieß es Abschied nehmen von Exotic Motzi Hot Pepper und Early Bird Diesel.

Motzi wohnt jetzt in Hamburg bei Susanne und André und einem Jacky-Ömchen von 17 Jahren. Ich bin gespannt, was die Zukunft für die Deern bringt. Auf jeden Fall viele Abenteuer mit ihren Menschen in der Natur. Tschüß min Lütt!

Diesel ist zu Catherina und Réne nach Welle. einem kleinen Dörfchen nahe der Lüneburger Heide,  gezogen. In seinem neuen Zuhause warten schon zwei Katzen und ein Pferd auf ihn. Er wird sein Frauchen in Zukunft bei ihrer Arbeit begleiten und Herrchen Gesellschaft beim Angeln leisten. Es wird bestimmt nicht langweilig für dich! Machs gut mein Kleiner!

06.04.2019

Heute sind Marieke und Philippe angereist, um ihre kleine Enchanting Zora mit nach Hause zu nehmen. Ihr neues Zuhause liegt direkt an der Weser an der Grenze zwischen Nordrhein-Westfalen und Niedersachsen. Auf Zora wartet eine große Aufgabe. Sie soll als Theraphiehund ihr Frauchen bei ihrer Arbeit als Psychotherpeutin unterstützen. In ihrer Freizeit steht wandern in der Natur auf ihrem Programm. Auf hoffendlich bald kleine Zora!

07.04.2019

Und wieder zwei Abschiede!

Morgens wurde Extra Sweet Malin von ihren Menschen abgeholt. Sie wird zukünftig bei Martina und André in Rastede in der Nähe von Oldenburg wohnen. In ihrem Leben wird es garantiert turbulent. Ihr Zuhause teilt sie sich jetzt mit einem halben Dutzend Windhunden. Als Vorzeigehund wird sie Herrchen in der eigenen Hundeschule zur Seite stehen. Für ausreichend Beschäftigung ist also garantiert gesorgt, sodaß auf den Touren mit dem Wohnmobil relaxt werden kann. Machs gut meine süße kleine Malin!

 

Mittags ist dann Everybody`s Darling Ylvie ausgezogen. Marlen konnte es gar nicht mehr erwarten die Kleine endlich mit nach Hause nach Pfungstadt ins schöne Hessen zu nehmen. Mit von der Partie war Koolie Sola, Ylvies zukünftige Kumpeline. Genau wie Sola wird Ylvie von Marlen als Therapiehund ausgebildet werden und sie in ihem Job als Integrationshelferin im Kindergarten begleiten.Aber auch der Spaß wird nicht zu kurz kommen. Auf dem Hof mit Pferden gibt es immer zu entdecken und zu erleben. Auf Wiedersehen Ylvie, versprochen!

08.04.2019

Als Letztes hat sich heute der Exy Little Man auf seine weite Reise nach Vorarlberg in Österreich zu Dieter und seinen 2 Aussis gemacht. Ich bin gespannt auf interessante Geschichten aus seinem Leben. In Dieters Hundeschule wird es für ihn jedenfalls nicht langweilig werden. Viele verschiene Hunde und jede Menge Menschen werden zu seinem Alltag gehören, genau wie tolle Abenteuer in der Natur. Ich freue mich schon sehr darauf, dich in deinem neuen Zuhause zu besuchen.

Sevus Kleiner Mann!

09.04.2019

Tja, wer richtig mitgezählt hat, dem ist nicht entgangen, daß ein Welpe unerwähnt blieb. Die süße Enigmatic Kali wird bei uns bleiben und unser Rudel bereichern. Ich hoffe natürlich sehr, dass sie wie ihre Mama und Oma Talent an den Schafen zeigt. Wenn nicht, wird sich sicher eine andere Beschäftigung finden. Und wenn die Gesundheitswerte stimmen, wäre ich sehr stolz eine Zuchthündin aus zweiter Generation aus meinem eigenen Zwinger zu haben. Auf jeden Fall hat sie uns - besonders meinen Günther -  mit ihrem Charm schon mächtig um den kleinen Finger gewickelt und ein Leben ohne sie ist unvorstellbar!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Katrin Dreves 2014